Zolastraße

Postleitzahlen für Zolastraße 1-1 Ortsteile für Zolastraße 1-1
10178 Mitte

Alles was wichtig ist zu Zolastraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Zolastraße hat die Hausnummern 1-1, gehört zum Ortsteil Mitte und hat die Postleitzahl 10178. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Zolastraße
Postleitzahl10178
OrtsteilMitte
ÖPNV Zone A Tram M2, M8 — Bus 142, 200, 248 — U‑Bahn 2 Rosa-Luxemburg-Platz
Straßenverlauf von Torstraße bis Linienstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat J 17-18
Geschichte von Zolastraße
Ehemaliger BezirkMitte
Alte Namen Dritte Scheunengasse (um 1700-1861), Koblankstraße (1861-1953)
Name seit 5.10.1953

Zola, Émile, * 2.4.1840 Paris, + 29.9.1902 Paris, französischer Schriftsteller.

Zola war seit 1866 Journalist und Schriftsteller, setzte sich in seinen kunstkritischen Arbeiten für den Impressionismus in der Malerei ein. Er wandte sich unter dem Einfluß der Vererbungs- und Milieulehre Taines der naturalistischen Methode zu, die er theoretisch fundierte, deren Begrenztheiten er in seinem literarischen Schaffen jedoch weitgehend überwand. Mit seinem 20bändigen Zyklus "Les Rougon-Macquart" (1870-1893), der den politisch-moralischen Zerfall der französischen Bourgeoisie während des Zweiten Kaiserreiches darstellt und in dem Zola das Proletariat als gesellschaftliche Gegenkraft gestaltete, setzte er die Tradition des kritischen Realismus fort. "La Fortune des Rougon" (1870) war der erste Roman des Zyklus, der die Natur- und Sittengeschichte einer Familie während des Zweiten Kaiserreichs zum Gegenstand hat und untrennbar mit den politischen Verhältnissen seiner Zeit verknüpft ist. Weitere bekannte Werke sind u. a. "Nana" (1879/80) und "Germinal" (1885). Aus dem Spätwerk Zolas sind u. a. zu nennen: "Travail" (1901; deutsch "Arbeit"), "Verité" (1903; deutsch "Wahrheit") und "Justice" (unvollendet, 1927 herausgegeben). Besondere Achtung errang Zola während der Dreyfusaffäre durch seinen offenen Brief "Ich klage an" an den Staatspräsidenten (1898), in dem er sich für den unschuldig verurteilten Dreyfus einsetzte. Das Werk Zolas hat sowohl die französische Literatur als auch den europäischen Naturalismus spürbar beeinflußt.

Örtliche Zuständigkeiten für Zolastraße
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterNr. 1Mitte - Seydelstraße
Nr. 1Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtMitte
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtMitte/Tiergarten
PolizeiabschnittA 31
VerwaltungsbezirkMitte